Jugendfarm Moritzhof

20.August 2008

Moritzhof

Die Jugendfarm Moritzhof ist eine Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und befindet sich in freier Trägerschaft des Vereins Netzwerk Spiel/Kultur Prenzlauer Berg e.V. Die Jugendfarm Moritzhof bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Den Kindern und Jugendlichen soll, unabhängig von ihren wirtschaftlichen und sozialen Voraussetzungen, die Möglichkeit gegeben werden, sich durch den Umgang mit Tieren und anderen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sozial zu entwickeln.

Zielgruppe für alle kostenlosen Angebote sind alle 6- bis 16jährigen Kinder und Jugendlichen. Die Kinder beteiligen sich aktiv an der Gestaltung und der Arbeit auf dem Hof, ihre Ideen und Vorstellungen werden gemeinsam diskutiert und umgesetzt. Im Rahmen der pädagogischen Zielsetzung lernen die Kinder natürliche Kreisläufe kennen, landwirtschaftliche Nutztiere unter Anleitung betreuen sowie ökologischen Gartenbau betreiben.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen anderen Projekten ist die Jugendfarm Moritzhof ein sozialer Treffpunkt für den Kiez. Hier gibt es ein Spielhaus, und neben Kaninchen und Meerschweinchen sind hier auch Pferde, Ziegen, Schafe, Hühner, Gänse und Enten, ein Hund und eine Katze zu Hause.

jugendfarm-moritzhof

Angebote/Aktivitäten:

  • Projektarbeit gemeinsam mit den Kindern
  • Alte Gewerke  (Filzen, Schmieden, Töpfern, Korbmachen usw.) 
  • Tierpflege / Reitprojekt 
  • Gartenarbeit 
  • Durchführung von Veranstaltungen (z. B. Feste, Ökoprojekte usw.) 
  • nach Absprache Betreuung von Schulklassen und Kitagruppen 

Zielgruppen:
Kinder & Jugendliche im Alter von 6 – 16 

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 11:30 – 18:00 Uhr im Sommer 18:30 Uhr 
Samstag 13:00 – 18:00 Uhr 

Samstag ist die Jugendfarm Moritzhof für alle großen und kleinen Gäste, interessierte Eltern und Besucher geöffnet. 

Weitere Infos unter: www.jugendfarm-moritzhof.de

Artikel gespeichert unter: Aktuelle Orte,Orte

Ihr Kommentar

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu schreiben.

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Aktuelle Artikel